Frankreich

Biker Infos

Allgemeines:
Frankreich ist eines der größten Länder Europas. In Europa grenzt es an Belgien, Luxemburg, Deutschland, die Schweiz, Italien, Monaco, Spanien, Andorra, an den Atlantik mit dem Aermelkanal und an das Mittelmeer. Es erstreckt sich von der Nordsee bis zum Mittelmeer. Die Landschaft ist abwechslungsreich, in den Bergen im Osten und Süden befindet sich der Mont Blanc (4 810 m), die höchste Erhebung Westeuropas. Das Flachland Frankreichs wird aus vier Flussbecken gebildet, der Seine im Norden, der Loire und der Garonne, die nach Westen fließen, und der Rhone, die vom Genfer See ins Mittelmeer fließt.


Klima:

In Südfrankreich herrschen trockene, heiße Sommer mit Temperaturen über 30 °C; Niederschläge fallen im Frühjahr und Herbst.


Region Languedoc- Roussilion:

Das Languedoc-Roussillon ist eine Region im Süden Frankreichs. Es umfasst die an der Mittelmeerküste liegenden Départements Aude, Gard, Hérault und Pyrénées-Orientales sowie das geographisch gänzlich anders geartete, zum Massif Central gehörende Département Lozère. Hauptort der Region ist Montpellier.
Die schönste Landschaft entlang der Küste findet man in der Camargue. Im bekannten Naturschutzgebiet leben ca. 400 Wasservogelarten, so z.B. der Grosse Flamingo. Eine touristische Attraktion der Camargue sind aber ebenso die frei lebenden Herden weisser Camargue-Pferde und die teilweise sehr grossen Herden der Camargue-Stiere. Mit 930 km² ist die Camargue das größte Flussdelta Europas. 




Region Côte d’Azur:
Als Côte d’Azur (übersetzt die "azurblaue Küste"), wird ein Teilstück der französischen Mittelmeerküste bezeichnet. Die Ausdehnung der Côte d’Azur erstreckt sich von Cassis bis Menton an der italienischen Grenze. Bekannte Orte sind: Saint-Tropez, Antibes, Cannes, Nizza, Monaco und Menton. Das Hinterland ist mit den Seealpen und dem Massif des Maures sehr gebirgig. Charakteristisch für die westliche Côte d’Azur sind auch die roten Felsen der Küste. Im Osten fallen die Alpen steil ins Meer.



Fürstentum Monaco
:
Das Fürstentum Monaco ist ein Stadtstaat in Westeuropa. Es liegt von Frankreich umschlossen an der Mittelmeerküste in der Nähe der italienischen Grenze. Die Küstenlänge des Fürstentums beträgt 4,1 km. Mit seiner sehr geringen Fläche ist Monaco nach der Vatikanstadt der zweitkleinste Staat der Welt, hat aber die höchste Einwohnerdichte aller Staaten. Monte Carlo ist ein Stadtteil von Monaco, der vor allem für sein Casino und seinen Strand bekannt ist.


Unsere Route:

Unsere Route führte uns ab Perpignan meistens entlang der Küste oestlich via Monaco bis nach Italien. Auf der 3-wöchigen Tour im Hochsommer genossen wir jeweils morgens das Fahrradfahren und ab Mittag die Sonne und die herrlichen Strände Südfrankreichs.


Camping:
An der Küste Südfrankreichs hat es genügend Campingplätze. In der Hochsaison ist es sinnvoll, (ohne Reservation) möglichst früh einzuchecken.


Anforderungen:

Hitzetauglichkeit


Persönliche Bewertung:

Für gemischte Ferien (Velofahren / Strand) durchaus eine Alternative zu den (jedoch schöneren) Inseln Korsika und Sardinien. Als reine Velotour ist diese Strecke landschaftlich zu wenig interessant.