Bäregghütte

2-tägige Familien-Wanderung Grindelwald (T2)

Nach der Ankunft mit dem Zug in Grindelwald machten wir uns zu Fuss auf den Weg zur Luftseilbahn, welche uns schliesslich hinauf zur Pfingstegg auf 1387 m.ü.M. zwischen Eiger & Wetterhorn brachte. Die Wanderzeit zur Bäregghütte beträgt offiziell ca. 1h 10 min. Zunächst leicht abwärts durch einen Wald gehts dann via Wysseflüo (1381 m.ü.M.) hinein in das Tal des Unteren Grindelwaldgletschers. Mit Blick auf das Fiescherhorn und teilweise in steilem aber gesicherten Gelände entlang der Gletscherschlucht steigt der Weg an, bis man nach ca. 400 Höhenmetern die Bäregghütte (1775 m.ü.M.) erreicht. Da wir bei herrlichem Wetter bereits am frühen Nachmittag die Hütte erreicht hatten, machten wir noch eine  Zusatzschlaufe in Richtung Schreckhornhütte zum Aussichtspunkt Bänisegg. Dieser blau-weiss markierte Alpinwanderweg führt schön entlang der Gletscherschlucht und bedarf (zumindest bis zu diesem Aussichtspunkt) keinen zusätzlichen Fähigkeiten. Am nächsten Morgen starteten wir gegen 09.00 Uhr früh bei erneut tollem Wetter zum Abstieg (ca. 790 Höhenmeter) zur Gletscherschlucht. Dazu gings bis zur Wysseflüö nochmals den gleichen Weg zurück, erst dann folgte entlang steiler Flanken der Abstieg zur Gletscherschlucht (1014 m.ü.M.). Natürlich liessen wir es uns nicht entgehen, die überaus eindrückliche Schlucht zu besuchen. Durch Felsgalerien und Tunnel konnten wir so 1000m weit ins Innere der Schlucht gehen und dabei auf dem Spiderweb (Netz) erhöht über dem tosenden Wasser gehen und über die Tiefe dieser Schlucht einfach nur staunen. Nach dem Mittagessen im Restaurant Gletscherschlucht nahmen wir den Bus zurück zum Bahnhof Grindelwald.

Meine Bewertung: Diese Wanderung bietet herrliche Blicke auf Eiger & Fiescherhorn sowie diverse Gletscher. Die Wanderzeiten sind verhältnissmässig kurz, die Steigungen dafür vereinzelt knackig (zumindest für bzw. mit Kleinkindern). Ein kleiner Nachteil dieser Wanderung ist, dass ein grosses Teilstück auf dem Hin- und Rückweg begangen werden muss, jedoch jederzeit in wunderbarer Landschaft. Der Besuch der Gletscherschlucht zum Schluss ist dann nochmals ein Highlight für sich.

 

Fotos


Bäregghütte Grindelwald